HAUPTSPONSOREN:      Herrensponsor Hubgarage Giger Richenthal          Damensponsor Emmental Versicherung Agentur Reiden      
  News > Matchberichte
   

02.04.2017: 4. Tabellenrang für Cannibals - Damen zum Saisonabschluss
Zum Abschluss der Saison traf man sich am frühen Sonntagmorgen des 02. April 2017 in Lyss, um die beiden letzten Meisterschaftsrunden der Saison zu bestreiten.

von Jolanda Arnold

UHC Biel- Seeland II – UHC Cannibals Richenthal 5:3 (2:2)

Einmal mehr durften die Cannibals-Damen auf bernischem Terrain gegen Biel antreten. Die Richenthalerinnen erwischten einen perfekten Start ist Spiel. Melissa Arnet und Jolanda Arnold konnten dank der Mithilfe von Andrea Fischer bereits nach 60 Sekunden 0:2 in Führung gehen. Die Gegnerinnen wurden an diesem Sonntagmorgen kalt geduscht. Leider erholten sie sich nur allzu rasch von ihrem Schock und fanden im Anschluss immer besser ins Spiel. Richenthal gelang es nicht mehr, den Ball gefährlich in der gegnerischen Hälfte zu halten, was vermehrt Chancen für die Damen aus Biel kreierte. Richenthal hatte das Spieldiktat aus den Händen gegeben. Die Gegnerinnen nutzen hingegen jede gebotene Chance eiskalt, womit diese bis zur Pause auf 2:2 auszugleichen vermochten.

Während dem Pausentee war klar, dass die Richenthalerinnen das Heft wieder selber in die Hand nehmen mussten, wenn sie diese Partie noch für sich entscheiden wollten. Der Ball war demnach zu Beginn der zweiten Halbzeit hart umkämpft. Biel machte jedoch in dieser Spielphase merklich mehr Druck auf das Tor als die Richenthalerinnen. Die Gegnerinnen nutzten ihre Chancen ein ums andere Mal. Die Richenthalerinnen wurden auf dem Spielfeld phasenweise richtiggehend vorgeführt. Aus diesem Grund sahen sich die Richenthalerinnen plötzlich mit einem 5:2 Rückstand konfrontiert. Dieses Resultat konnten die Cannibals so nicht hinnehmen. In den letzten drei effektiven Spielminuten schafften es die Richenthalerinnen wieder, Torchancen zu erarbeiten und es wurde wieder brandgefährlich für Biel. Die Zeit reichte jedoch nicht mehr, um den angewachsenen Rückstand aufzuholen. Immerhin konnte Melissa Arnet mit dem Tor zum 5:3 einen positiven Schlusspunkt für die Cannibals-Damen setzten.

UHC Richenthal Cannibals – UHC Rüti Kings 6:1 (3:1)

Im letzten Spiel der laufenden Saison traf man auf das Heimteam aus Lyss. Nach dem Dämpfer des ersten Spiels startete die Partie verhalten. Die Zuteilung und Verteidigung funktionierte nun bei den Cannibals-Damen deutlich besser, weshalb es den Rüti Kings schwer fiel, ein offensives Spiel zu starten. Nach zehn ereignislosen Minuten war klar, dass die Cannibals nun selber aktiv werden mussten. Linda Huber hatte genug vom ewigen Hin- und Her hinter dem Tor und startete den ersten Angriff. Dank schönen Passkombinationen führte dieser zum ersehnten ersten Treffer für die Richenthalerinnen. Ein Kommunikationsfehler bei den Cannibals führte im Anschluss jedoch zu einem unnötigen Ballverlust hinter dem eigenen Tor, der von den Rüti Kings prompt für den Ausgleichstreffer genutzt wurde. Erneut starteten die Richenthalerinnen wieder bei null. Es mussten jetzt endlich Tore her. Jolanda Arnold wollte ebenfalls etwa Offensives zeigen und konnte einen Assist von Martina Tanner zum 2:1 verwerten. Da ein Tor Vorsprung zu wenig schien, nutzte auch Andrea Fischer einen Steilpass von Jolanda Arnold, um zum 3:1 einzuschieben und das Score vor der Pause zugunsten der Richenthalerinnen zu erhöhen.

Die zweite Halbzeit machte klar, dass die Gegnerinnen langsam an ihre physischen Grenzen stiessen. Dank der guten Verteidigung rannten sie ein ums andere Mal vergeblich an die defensive Mauer der Cannibals an. Der Kräfteverlust der Rüti Kings eröffnete den Richenthalerinnen zahlreiche Chancen. Karin Zurfluh nutzte daher einen Moment der Verwirrung vor dem gegnerischen Tor, um auf 4:1 zu erhöhen. Jolanda Arnold profitierte von einem Fehlpass, welcher souverän zum 5:1 verwertet wurde. Schliesslich endete die Partie mit dem Treffer von Karin Zurfluh, welche eine Bilderbuchvorlage von Judith Zihlmann zum 6:1 ausnutzte. Mit dem Resultat dieses Spiels und dem erreichten 4. Tabellenrang in dieser Saison konnte man sehr zufrieden sein und die Saison positiv abschliessen.

Die Cannibals Damen bedanken sich bei allen Fans und ihrem Sponsor (der Emmental Versicherung) für ihre Unterstützung. Es freut uns, wenn Sie uns auch nächstes Jahr wieder anfeuern. Ein spezieller Dank geht zudem an unseren scheidenden Trainer, Reto Haller. Herzlichen Dank für deinen grossartigen Einsatz!

UHC Richenthal Cannibals mit: Arnet, Arnold, Fellmann, Fischer, Huber, Meier, Müller, Tanner, Tschopp, Widmer, Zihlmann, Zurfluh Cannibals ohne: Flury, Geiser, Marfurt, Schürch




Foto-Album zum Bericht: 2017-04-02!Lyss (Damen)


 
  Saisonsponsoren:
                        

Teams Saison News Verein Statistiken Projekte Kontakt Verband

 

Startseite