HAUPTSPONSOREN:      Herrensponsor Hubgarage Giger Richenthal          Damensponsor Emmental Versicherung Agentur Reiden      
  News > Matchberichte
   

26.02.2017: Cannibals verteidigen den 2. Platz
Die Richenthaler traten heute mit dezimiertem Kader an. Mit genau 2 Linien galt es die heutigen Partien zu bestreiten. Die Wiggertaler kämpften tapfer und am Ende sollte es für 3 Punkte reichen.

von Jan Suppiger

Unihockey Schüpfheim II – Richenthal Cannibals 5:8

Die Spiele gegen Schüpfheim sind immer schnell, hart umkämpft aber trotzdem meist fair. Richenthal erwischte den besseren Start und Cyrill Broch brachte seine Mannschaft bis zur 10. Minute mit 2:0 in Front. Danach fasste auch Schüpfheim Fuss in der Partie und kehrte diese mit 3 Toren in Serie. Noch vor dem Pausenpfiff vermochte Colin Talamona das Skore auszugleichen.
Den Start in die 2. Halbzeit verschliefen die Cannibals. Die Entlebucher führten in der 25. Minute erstmals mit 2 Toren. Nun wurde es Roli Bucher zu bunt. Er schloss eine sehenswerte Ballstafette zum Anschlusstreffer ab. Die Richenthaler hatten das Match wieder im Griff. Für den Ausgleich zum 5:5 war dann wieder Cyrill Broch zuständig. Ein Energieanfall von Lukas Wüest brachte die Wiggertaler gar in Führung. Die zwang den Gegner sein Time-Out zu nehmen. In den Schlussminuten wurde Schüpfheim jedoch gleich 2 Mal brutal ausgekontert. Roli Bucher versenkte den Ball beide Male im Tor und besiegelte so die ersten 2 Punkte. Erneut eine attraktive Partie gegen Schüpfheim. Die Partie war sehr intensiv und hat viel Kraft gekostet. Für einmal freute man sich über die Pause von 2 Spielen.

Richenthal Cannibals – Stockfreunde Horriwil 5:5

Gegen Horriwil, den 8. vor der heutigen Runde, wollten die Cannibals die nächsten 2 Punkte holen. Nach nur 26 Sekunden zappelte der Ball im Netz, im Netz der Richenthaler. Das hatte man sich ein wenig anders vorgestellt. Doch die Reaktion liess nicht lange auf sich warten. In der 2. Minute glich Lukas Wüest das Skore aus. Mit einer Strafe bremsten sich die Wiggertaler aber gleich wieder selber aus. Die Stockfreunde nutzten diese Überzahl zum 1:2. Wieder dauerte es nicht lange ehe die Cannibals die Partie wieder ausglichen. André Häberli traf in der 6. Minute. Nicht einmal 3 Minuten später vermochten die Richenthaler gar in Führung zu gehen. Dann passierte lange nicht mehr. Bis zur Pause fielen keine weiteren Tore.
Nach dem Wiederanpfiff dauerte es 44 Sekunden bis die Stockfreunde das 3:4 erzielten. Dann passierte wieder 10 Minuten nichts. Das 4:4 durch Lukas Wüest fiel erst in der 32. Minute. Ein Schreckmoment musste man auch noch überstehen. Nach einem Zusammenstoss blieb Colin Talamona mit Schmerzen im Knie liegen. Zu fünft nahmen die Cannibals die Schlussminuten in Angriff. Rund 5 Minuten vor dem Ende der Partie nutze Horriwil eine weitere Überzahlsituation aus und führte nun 4:5. Es liefen bereits die letzten 3 Minuten. Colin Talamona konnte wieder mittun. Sobald Richenthal den Ball hatte, ersetzten sie den Torhüter durch einen 4. Feldspieler. Ausgerechnet Colin Talamona versenkte den Ball im gegnerischen Tor zum umjubelten 5:5. Zu Mehr reichte es leider nicht mehr. Die Richenthaler hatte Mühe damit, den Gegner in den Griff zu kriegen. Zu viele gefährliche Abschlüsse wurden zugelassen.

In der achten Runde am 19.03.2017 in Horriwil treffen die Richenthal Cannibals auf W.T. Härkingen-Gäu und TSV Unihockey Deitingen III.

Unihockey Schüpfheim II – Richenthal Cannibals 5:8 (3:3; 2:5) Mehrzweckhalle, Horriwil. - 15 Zuschauer. Tore: 5. Broch (Häberli) 0:1, 10. Broch (Häberli) 0:2, 16. Schüpfheim 1:2, 17. Schüpfheim 2:2, 18. Schüpfheim 3:2, 20. Talamona 3:3, 21. Schüpfheim 4:3, 26. Schüpfheim 5:3, 27. R. Bucher (Talamona) 5:4, 32. Broch (Suppiger) 5:5, 36. Wüest 5:6, 40. (39:00) R. Bucher 5:7, 40. (39:43) R. Bucher (Talamona) Strafen: keine Richenthal Cannibals: Buchs, Broch, R. Bucher, Gräub, Häberli, Suppiger, Talamona, Widmer, Wüest Bemerkungen: Cannibals ohne M. Bucher, Calpar, Milici, D. Müller, J. Müller, Tschopp

Richenthal Cannibals – Stockfreunde Horriwil 5:5 (3:3; 2:2) Mehrzweckhalle, Horriwil. - 10 Zuschauer. Tore: 1. Horriwil 0:1, 2. Wüest (R. Bucher) 1:1, 5. Horriwil 1:2 (PP), 6. Häberli 2:2, 9. Wüest 3:2, 11. Horriwil 3:3, 21. Horriwil 3:4, 32. Wüest (Talamona) 4:4, 35. Horriwil 4:5 (PP), 39. Talamona 5:5 Strafen: Horriwil keine, Richenthal 2mal 2-min Richenthal Cannibals: Buchs, Broch, R. Bucher, Gräub, Häberli, Suppiger, Talamona, Widmer, Wüest Bemerkungen: Cannibals ohne M. Bucher, Calpar, Milici, D. Müller, J. Müller, Tschopp



 
  Saisonsponsoren:
                        

Teams Saison News Verein Statistiken Projekte Kontakt Verband

 

Startseite